Zum Inhalt springen

Schwester M. Walburgis Kopp

 

Schwester Walburgis Kopp wurde 1927 in Unterhöhberg geboren (Diözese Eichstätt). Sie hat die Haushaltungssschule besucht und ist 1949 bei den Ritaschwestern in Würzburg eingetreten. Am 27. Oktober 1953 legte sie ihre ersten Gelübde ab und 1956 die ewigen Gelübde.

Schwester Walburgis hat ein Examen für den Kindergarten gemacht und 1959 die Missio Canonica für den Kindergarten bekommen. Als Kinderschwester hat sie von 1954 bis 1969 in Würzburg, Reichenbach und Reyersbach gearbeitet und auch Hausarbeit gemacht.

Von 1970 bis 1998 hat sie das Ritawerk in Würzburg aufgebaut und noch bis 2007 dort mitgeholfen. Im Ritawerk hat sie viel Gutes für die Menschen getan. Sie war immer fleißig, kontaktfreudig und offen, hat Verantwortung übernommen und viele persönliche Kontakte gepflegt. Seit Oktober 2007 lebt sie im ordenseigenen Alten- und Pflegeheim Haus Clara.

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Mitteleschenbach

Sonntag 8.00 Uhr, 9.30 Uhr (Ferien geänderte Zeiten)