Zum Inhalt springen

Unsere Kirchenverwaltung 2019 -2023

Herr Stefan Beyerlein

Herr Michael Harrer, Pfarradministrator

Herr Alois Hausmann, Kirchenpfleger

Herr Josef Kopp

Herr Josef Schlund

Frau Kerstin Seitz-Knechtlein, PGR

Pfarrpfründeverwaltung

Herr Michael Harrer, Pfarradministrator

Herr Alois Hausmann

Herr Josef Kopp

Dank an H. Alois Hausmann für 30 Jahre Dienst als Kirchenpfleger - 25. März 2018

Seit mittlerweile drei Jahrzehnten hat Alois Hausmann das Amt des Kirchenpflegers inne und wurde am Palmsonntag nach dem Gottesdienst besonders dafür geehrt.
Vor 1988 war er schon viele Jahre im Pfarrgemeinderat tätig, übernahm dann schließlich nach dem Tod des langjährigen Kirchenpflegers Willibald Maul dessen Amt und übt es bis auf den heutigen Tag sehr gewissenhaft aus. Pfarrer Michael Harrer und die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Kerstin Seitz-Knechtlein lobten ihn als treue Seele der Pfarrei, die auch viel im Verborgenen arbeitet. So ist er fast täglich im Auftrag der Kirche unterwegs um die verschiedensten Sachen zu tätigen, um hier was zu Organisieren oder dort etwas nachzuschauen. Bei vielen Kirchen und Kapellen in der Pfarrei Sankt Nikolaus wirkte er beim Um- bzw. Neubau mit und kennt sich mit den Behörden aus. Am Friedhof kümmert er sich, obwohl gar nicht seine Aufgabe, jeden Monat um die Entsorgung des Mülls, den er oft auch noch sortieren muss. Er weiß die Gräberbelegung und ist immer zur Stelle, wenn Angehörige Fragen haben. Auch und vor allem als „Finanzminister“, wie er liebevoll genannt wird, ist er sehr genau bei den Abrechnungen der Pfarrei und ist erst zufrieden, wenn alles richtig verbucht wurde. Kurzum, er hat in den vergangenen 30 Jahren unter fünf Ortsgeistlichen viel geleistet und zum Dank dafür erhielt er von Seiten der Pfarrei ein Bild mit den zwei Ostkirchen Sankt Nikolaus und Sankt Walburga, sowie der Gersbacher Kapelle, bei deren Sanierung er auch maßgeblich beteiligt war. Großer Dank in Form eines Blumenstraußes ging auch an seine Frau Marianne, die ihrem Mann stets zur Seite steht und oftmals „Telefondienst“ hat, wenn er wieder einmal unterwegs ist im Namen der Kirche.


Bibelteilen